Kartenlegen mit Skatkarten

Kartenlegen funktioniert auch mit einem Skat-Deck

Kartenlegen funktioniert auch mit einem Skat-Deck

In der Regel werden für das Wahrsagen mit Karten ganz spezielle Kartendecks verwendet. Neben den bekannten Tarotkartendecks von Aleister Crowley oder dem dem Rider-Wait-Karten wird auch das ältere Marseille-Deck verwendet. Doch auch wenn man gerade keine besonders dafür ausgelegten Karten besitzt, ist es möglich, sich oder anderen Personen die Karten zu legen – und zwar mit einem einfachen Skatkarten-Deck. Da es zudem nicht besonders kompliziert ist, eignet es sich auch hervorragend für Anfänger, die erstmal einen ersten Blick in die Kunst des Wahrsagens wagen wollen.

Die Bedeutung der einzelnen Karten lehnt sich dabei stark an die bekannten Lenormandkarten an und hilft somit beim Verständnis für dieses Deck. Die vier Farben der Skatkarten haben jedoch besondere Bedeutungen, die zuvor verstanden werden müssen. So steht das Kreuz für familiäre und private Veränderungen, wie beispielsweise einen Umzug oder der Wechsel des Arbeitsplatzes. Zudem symbolisieren es Schutz bzw. Behütung und Glück für den Einzelnen.

Nicht so heiter wirkt da das Pik, welches für Krankheit, Tod, Frust und Kampf stehen kann. Doch müssen die Pikkarten immer in Verbindung zu ihren Nebenkarten gelesen werden, da sie in Verbindung mit anderen Karten für Gesundheit, Licht, Erkenntnis und Wahrheit stehen können. Etwas eindeutiger sind da schon die Herzkarten, die hauptsächlich für die Liebe stehen. Alles, was in emotionaler Hinsicht relevant ist, wird durch sie repräsentiert.

Das Karo veranschaulicht die finanziellen Dinge im Leben und alles, was mit Besitz in Verbindung steht. Die Entscheidungen, die mit Geld zusammenhängen, sollen durch die Pikkarten erleichtert werden. Zum Legen der Karten hat sich folgendes System bewährt: Als Erstes werden die Karten gut gemischt, von links nach rechts in fünf Reihen zu je sechs Karten aufgedeckt. Die zwei verbliebenen Karten werden rechts unten angelegt, sie dienen als Schicksalskarten. Von der Personenkarte, also dem Herzkönig oder der Herzdame aus beginnt nun das Lesen der Karten. Nach links wird die Vergangenheit beleuchtet und in die andere Richtung die Zukunft.

Bilderrechte: © Foto-Ruhrgebiet – Fotolia.com

Stichwörter: , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort